Ihr immer mit euerm Fake Fleisch !

In diesem Artikel möchte ich gerne zu ein paar typischen Statements der
„IhrmiteuermFakeFleisch“ Fraktion Stellung nehmen.
.
.
„Das schmeckt doch nicht wie Fleisch ! “
Mag sein, das es nicht hundertprozentig genauso schmeckt, muss es aber auch nicht !
.
.
„Das ist doch alles total künstlich und ist bestimmt nicht gesund !“
Auch hier kann durchaus etwas wahres dran sein. Wobei aber auf so ziemlich jeder Packung von veganem Erstatzfleisch ziemlich gut nachzulesen ist, was darin enthalten ist.
Anders als bei einem eingeschweißtem Stück Fleisch.
Dort steht nämlich selten drauf, mit was für Medikamenten, Hormonen und weiss der Geier noch alles, dieses Tier vollgepumpt wurde ! 🤷😉
Für alle die jetzt, „ja aber ich hol mein Fleisch beim Metzger“ rufen.
Auch hier kennt ihr nicht die Krankenakte ! 🤷
.
.
„Wieso müsst ihr unbedingt Würstchen, Steaks und Schnitzel nachbauen ?
Kaut gefälligst auf euren Möhren rum ! “
Weil wirs können ! 😜
Ne, Spaß beiseite.
Glaubt ihr ernsthaft, das Veganer keine Tierprodukte essen, weil es ihnen nicht schmeckt?
Gut ich kann hier nicht für alle sprechen, aber ich denke das dürfte ein verdammt kleiner Teil der veganen Bewegung sein.
Dem Rest von uns, geht es einfach darum, diesen Wahnsinn nicht länger zu unterstützen.
Es gibt nunmal kein glückliches totes Tier !
Tot ist tot, aber wir rechtfertigen diesen Wahnsinn mit Sätzen wie
“ Aber es ist einfach so lecker !“
Echt jetzt?

Weil Fleisch so lecker ist,
roden wir Baum um Baum,
nehmen Menschen ihren Lebensraum und die Möglichkeit sich selbst zu versorgen, weg ?
Behandeln wir fühlende Lebewesen wie Produkte und richten tausende von ihnen täglich hin ?
Weil es so lecker ist ?
Eins könnt ihr mir glauben und ich hab damals auch gerne und viel Fleisch gegessen.
Aber nichts auf der Welt ist so lecker,
das es das alles rechtfertigt !
.
.
Nur eine Sache find ich noch schlimmer,
als das töten für den Genuss !
Das töten für die Mülltonne !
Tonnen von toten Tieren wandern einfach in den Müll, weil wir bis 5 Minuten vor 20 Uhr, gefälligst volle Regale sehen wollen !
Danach wandert alles in den Müll !
Und wen interessiert das ?
Niemanden !
Hauptsache, es ist billig und immer verfügbar !
.
.
Ganz ehrlich, mir könnt es eigentlich egal sein, ich hab keine Kinder und mich wird dieser Planet schon noch überstehen.
Aber viele andere setzen Kinder in diese Welt.
Kümmern sich um deren Bildung, geben alles das sie den richtigen Job bekommen,
ja sie investieren in diese Menschen,
in deren Zukunft !
Was bringt das aber diesen Menschen von morgen, wenn wir nicht heute damit aufhören, diesen Planeten zugrunde zu richten ?
.
.
Denkt mal drüber nach !
In diesem Sinne, einen schönen Tag !
.
.
mfg Ralfedo

Werbeanzeigen

Prag is beautiful ♥️

Danke an die Backstreetboys für die Tour.
Und ein großes Dankeschön an alle, die uns die Backstreetboys Tickets für München,
vor der Nase weggekauft haben.
Dank Euch, zogen wir überhaupt in Erwägung,
nach Prag zu fahren.
Ich meine, sonst wären wir wohl wirklich nie auf die Idee gekommen,
in Prag Urlaub zu machen. 🤷😁

Rückblickend betrachtet kann ich sagen,
das Prag auf jeden Fall eine
(oder noch ne 2. und 3.😙) Reise wert ist.

Prag ist eine schillernde Metropole mit ganz besonderen Charme.

Auf jedem Meter den man geht,
versprüht sie diesen und zieht einen,
in ihren Bann.

Die prachtvollen Bauwerke,
der Mix aus alt und neu,
die zich kleinen, liebevoll gestalteten Läden und Cafés…
Kultur und Tradition,
trifft auf kunterbunten Kitsch…

Prag…
Ein wahres Mekka für Veganer…
Hier bist Du als Veganer ein stinknormaler Teil, des großen Ganzen…
Veganismus ist hier definitiv in der Mitte der Gesellschaft angekommen.
In den veganen Restaurants sucht man
„den typischen Veganer“ auch vergebens.
Da gehen Leute essen, die unterschiedlicher nicht sein können…

Alles ist super strukturiert…
Die Metro ist sauber, günstig, schnell und frei von besoffenen Pöblern.
Man fühlt sich eigentlich überall sicher.
Klar wird man in Parks mal auf einen Euro angesprochen, aber das ist in so großen Städten auch Standard, denk ich.
Öffentliche Toiletten darf man in Prag auch tatsächlich aufsuchen,
ich fand keine einzige die verwahrlost und dreckig war.

Man spürt irgendwie, das die Stadt funktioniert und die Leute sich an die Regeln halten.

So wirklich unangenehm auffallen tun dort eigentlich nur die Sauftouristen, die aus aller Herren Länder heran pilgern um sich mit tschechischem Bier die Birne weg zu ballern…
Was ihnen auch bestens gelingt… 😁
Alles ist verhältnismäßig günstig und an jeder Ecke verfügbar. 😁

Es ist der pure Wahnsinn, welch rießige Massen von Menschen sich permanent durch die engen Gässchen Prags und über die beeindruckenden Brücken, quetschen…

Kleiner Tipp…
Wenn man auch mal kurz stehen bleiben möchte, sollte man lieber ein – zweimal abbiegen und etwas abseits der überfüllten Touriwanderwege laufen…
In der Stadt findest du sowieso überall, sehenswerte Orte und in den überfüllten Wegen, gibt es meist sowieso nur überteuerte Souvenirs, Thaimassage, Kaffee und Bier…
Auf 1 und 2 kann ich verzichten und den Rest nehm ich auch gerne in günstig. 😙

Wir haben in den 5 Tagen alles zu Fuß und mit Metro gemeistert…
Klar kommt da einiges an Kilometer zusammen (80km) 😜
Aber dadurch siehst du einfach definitiv mehr…
Man kann einfach mal anhalten, einkehren usw.

Wir sind mit dem IC Bus, von Nürnberg, angereist und werden dass das nächste mal auch wieder genauso machen.

Im Endeffekt waren wir in knappen 6 Stunden in Prag und zahlten dafür 35€
Kein Stress wegen Parken,
man spart sich dieses Großstadtverkehrschaos, in dem du dich als Fremder, auch erstmal zurecht finden musst und bist am Anreisetag noch nicht völlig groggy, gestresst und du reist klimafreundlich !

Also, eigentlich nur Vorteile !? 👌😁

Ich kann euch Prag auf jeden Fall, wärmstens empfehlen !

In diesem Sinne !

Habt einen schönen Tag!

Mfg Ralfedo

Erfolg ist kein Glück !

Erfolg ist kein Glück…
Zitat Kontra K

Stimmt,
Erfolg ist das Ergebnis harter Arbeit und das trifft auch in allen Lebensbereichen zu !

Jetzt erklär mir aber doch bitte mal einer,
was es denn mit Erfolg zu tun,
wenn ich Leute, Freunde, Bekannte anstifte, ihr (hart) erspartes Geld in ein „Business“ zu investieren,
das ich selbst nicht verstehe ? 🤔

Ich bin da bei YouTube über ein Video von strg+F gestolpert, das genau, so eine „Networkmarketing Firma“ mal genauer betrachtet.

https://youtu.be/e2rsYPefJmE

Das Geld das hier verdient wird,
stammt aus keinem Umsatz mit einem Produkt, das stammt einfach nur aus dem Geldbeutel des nächsten Opfers !!!

Ganz ehrlich,
es schockiert mich wirklich, wie unfassbar einfach Menschen zu manipulieren sind ! 🙈
Und wir sprechen hier nicht von Eingeborenen die im Dschungel leben, sondern von aufgeklärten, Leuten aus der westlichen Welt.

Da werden fette Ferraris, Uhren und Traumstrände gepostet und im Profil befindet sich dann der Link, wie du das in 120 Tagen auch haben kannst ! 🤦

Natürlich bekommst du die Tipps nicht kostenlos !
Ne ne, schön anmelden und Vorauskasse 🤦
Also erstmal zahlen…
Wenn du dann überzeugt bist,
steigst du ein und investierst…
Wieder zahlen… Danach Seminare, wieder zahlen, Meetings, wieder zahlen…
Ok und jetzt geht’s richtig los !

Leute anwerben für DIE Sache !!!
(die zwar keiner versteht, die aber gut sein muss,
denn die sagen das ja schließlich alle ! )🤦

So, nach ein paar Tagen und vielen mega motivierenden Worten , von meinen „Coaches“ ist es nun endlich soweit.
Tadaaaa, da ist er.. der Erfolg !!!!
Es gibt Kohle… 🤑🤑🤑
Wow, jetzt hab ich den Beweis,
es funktioniert… 💪😊😱

Aber woher stammt jetzt das Geld,
was ich gerade verdiene ?
Was habe ich verkauft ?
Wo entstand in der Kette der Mehrwert? 🤔

Es gibt keinen…

Nur mehr Leute, die Leute anwerben, die investieren und wieder Leute anwerben und….
so weiter und so weiter…

Leute, das nennt sich Schneeballsystem…
Das ist nicht neu…
Und das ist ja das unfassbar traurige daran…
Das ist schon so lange bekannt, und trotzdem steigen immer noch soviele Leute auf den,
Morgen bin ich Millionär Zug, auf ! 🤷🙈

Ich wollte das nur mal loswerden, weil ich schon auch der Meinung bin, das es geil ist, geile Dinge zu besitzen – aber nur wenn man sie sich eben erarbeitet hat !!!

Zu lernen wie man andere Menschen weichklopft,
damit sie einem vertrauen,
um dann aus deren erspartem Kasse zu machen,
hat für mich aber, null komma null, mit erarbeiten zu tun !

Kurze Geschichte…

Den Wohlstand den ich heute genieße,
hab ich mir erarbeitet und tu es mit jedem Tag, an dem ich in meine Firma gehe.
Keiner hat mir irgendwann mal, irgendwas geschenkt.
Das Haus in dem ich lebe,
habe ich mit meinen Händen
(und natürlich mit der Hilfe einer handvoll Menschen, die 1Jahr lang unglaubliches geleistet haben,
vielen lieben Dank an dieser Stelle 💪💪💪)
zu dem gemacht, was es heute ist.
Unser Zuhause !
Ich schätze es, weil da mein Herzblut drinsteckt !
Und ich bin verdammt stolz,
auf jeden Buckel im Putz,
auf jede nicht 100%ige Stelle in diesem Haus.
Denn genau diese Stellen, erinnern mich tagtäglich daran, das ich das erschaffen habe !

Abschließend möchte ich noch sagen,
das uns Instagram, Facebook und co. leider oft glaubend machen wollen, das man heutzutage alles,
mit ein paar Klicks über Nacht, haben kann.
Aber ich bin mir sicher, das all dieses glitzernde tolle Zeug, ziemlich schnell an Reiz verliert und warum ?
Weil es diese Leute gar nicht schätzen !
Weil sie es sich eben nicht erarbeitet haben !!!

Von nichts, kommt nichts !
Punkt,
Ende der Geschichte ! 😜👍

In diesem Sinne,
machts gut.

mfg Ralfedo

Zucker ist ein Arschloch !

Zucker, wie aus einem Experiment eine Erkenntnis wurde !
Zucker ist allgegenwärtig.
Zucker ist überall und ich rede jetzt nicht von Süßigkeiten etc…
Er wird überall versteckt,
tritt unter anderen Namen auf, um Verbraucher in Sicherheit und Glück zu wähnen und um uns alle,
still und heimlich, zu Zuckerjunkies zu machen !

Aber was ist denn so schlimm an Zucker ?

Das stellt man leider erst fest,
wenn man Ihn einmal für eine gewisse Zeit aus seinem Alltag (weitestgehend) ausgeschlossen hat.

Ich hatte dieses Jahr beschlossen, die Fastenzeit bis Ostern, dazu zu nutzen, um auf Zucker zu verzichten. Der Plan war es, in erster Linie auf Süßigkeiten als solches zu verzichten.
Fruchtzucker aus Früchten war erlaubt.

Gut, wie war es ?

Ich sag mal so, am Anfang fehlte mir schon unser Schieber im Wohnzimmer 😁
Das ist so der zentrale Lagerpunkt für alles was zuviel Fett, Zucker und Salz hat 😙

Aber, es wurde schon nach kurzer Zeit besser.
Ich aß einfach grundsätzlich größere Portionen und oder machte mir einen Proteinshake, mit Früchten. Eine Handvoll Nüsse, ein großes Glas ungesüßte Sojamilch, ein paar Datteln, einen Becher Sojajoghurt, ne Schüssel Haferflocken.
Es gibt genügend Alternativen um den Heißhungerattacken beizukommen.

Ich gewöhnte mich dran und es spielte sich ein.
Vorallem wusste man ja, das man ein Ziel hat, auf das man hinarbeitet… 😁

Natürlich deckte man sich dann auch im Vorfeld mit reichlich Zuckerbomben ein, um die Vorfreude noch weiter zu pushen 😜🙈

Lustigerweise wurden die Gedanken, als es dann soweit war, eher skeptisch und ich war mir gar nicht so sicher, ob ich das jetzt wirklich wieder essen sollte, aber gut…
Wieso denn nicht…

Nun gut…
die Tage vergingen…
und ja – es wart Ostern..
Es tat sich förmlich der Himmel auf….

Die neuesten Riegel, Kokoseier, Schokolade etc. pp…
Natürlich musste ich alles probieren und stopfte haufenweise Zucker in mich rein.

Keine 2 Stunden später, hatte ich plötzlich zu nichts mehr Lust…
Alles war zuviel,
ich wurde grantig und fühlte mich richtig aggressiv…
Jede Kleinigkeit konnte mich zum platzen bringen.
Echt furchtbar,
vorallem dauerte es einwenig bis ich einordnen konnte, warum das gerade passiert.
Nach ein paar Stunden wurde es wieder besser, aber der Oster-Korb war ja immer noch randvoll 😁
Also nahm ich mir wieder dieses und jenes…
Ja ich will jetzt von jedem Schokoei erzählen,
aber fakt ist,
das ich seit Ostern,
viele Nächte sehr schlecht geschlafen habe,
sehr oft mega launisch war,
Verdauungsprobleme, Pickel und auch Entzündungen (Zahnfleisch) bekam,
welche vorher eigentlich gar kein Thema mehr für mich waren.

Aufgrund dieser ganzen Erkenntnisse komme ich zu dem Schluss,
das Zucker einfach ein Arschloch ist und man meiden sollte, so oft es eben geht !

Ich habe ihn jetzt (noch) nicht ganz verbannt, schon allein weil die Sachen die wir gekauft haben, gegessen werden müssen.
Was ich aber weiss, ich werde so oft es mir möglich ist, auf Zucker verzichten, denn er schadet uns mehr als wir uns vorstellen können.
Richtig zum Vorschein kommt sowas immer erst, wenn man mal wirklich eine Zeit lang, bewusst darauf verzichtet !

Probiert es für euch mal aus und meidet ihn mal für eine Weile, ihr werdet staunen !

In diesem Sinne
haut rein !

mfg Ralfedo

Warum baut ihr Würstchen nach ?

Und warum baut Ihr Würstchen und Schnitzel nach,
wenn Ihr sowas doch verabscheut ?

Weil die meisten Leute,
die sich heute vegan ernähren,
genauso wie ich, immer gerne Wienerle, Weißwürste, Schnitzel oder Spagetti Bolognese gegessen haben und das auch weiterhin tun würden, wenn es diese Sachen ohne diesen abscheulichen Background geben würde !

Was schmeckt denn eigentlich so lecker an den oben genannten Sachen ?
Die Gewürze, der süße Senf, die Panade, die frischen Tomaten etc….

Geht mal zum Metzger, holt euch ein Stück Fleisch und das legt ihr ohne irgendwas in ne Pfanne.
Braten is ja eigentlich schon wieder geschummelt denn richtige Raubtiere sieht man selten mit Pfannen am brutzeln, aber ok. 😉
Das esst ihr dann ohne Beilagen, ohne Soße und ohne Gewürze…
Ist das ein Geschmack ist,
auf den man auf keinen Fall verzichten kann ?! 😙

An all diejenigen die jetzt mit der,
ja aber das ist doch alles nicht gesund, wer weiss was in diesen veganen Fakesachen alles drin ist,
Masche kommen.

Stimmt, ich muss auch glauben was auf der Zutatenliste steht, aber hey…
Egal wieviel Zusätze oder Gewürze es auch sind,
was definitiv nicht drin ist, sind Teile von Tierkadavern, die von überall her zusammen kommen um dann gehäkselt als Leichenmus in einem Darm zu landen.
Im veganen Fakeschnitzel ist darüber hinaus kein Antibiotika, keine multiresistenten Keime, keine Stresshormone, keine Angst.

Also was steht dem Versuch einmal etwas veganes zu probieren im Weg ?
Die Gewohnheit, die Bequemlichkeit, die Tradition…
Fleisch ist wichtig und elementar !
Vegan ist komisch,
das sind alles Hippies die kiffen und Birkenstock tragen !

Keiner muss morgen in den Wald ohne fließend Wasser ziehen, wenn er mal ein veganes Schnitzel isst.
Probiert einfach mal was aus, was passiert schlimmstenfalls?
Es ist nicht euer Fall und ihr esst es in Zukunft nicht mehr.

Das Leben macht einfach grundsätzlich in allen Bereichen, soviel mehr Spaß, wenn man offen für neues ist und einfach sein Ding macht,
unabhängig von der Meinung anderer.

Je weniger wir alles vorverurteilen,
umso mehr tolle neue Dinge lernen wir kennen und lieben !

Und nicht vergessen,
wer offen für alles sein will,
darf niemals ganz dicht sein ! 😉✌️

In diesem Sinne,

Peace out,
go vegan,
mfg Ralfedo

Der vegane Atheist…

Der vegane Atheist,
kennt Mitgefühl ist Empathist
Anders als der gute Christ der,
weil das nun einmal so ist,
Mitglied in der Kirche ist.

Diesen kleinen Reim schrieb ich dieses Jahr zu Ostern…

Eines vorweg, ich möchte hier niemanden in seinem Glauben beleidigen, diskreditieren, mich über andere stellen oder mich über gar darüber lustig machen !
Ich möchte nur meinem Blickwinkel auf diese Thematik Worte verleihn…

Immer diese neumalklugen Veganer, echt schlimm… 😁

Ja es ist bewiesen das pflanzliche Ernährung weich in der Birne macht und somit auch die gedanklichen Abläufe unseres Gehirns umsortiert,
was zu Interessenverschiebungen und Ansichtswechseln führt…

Du wirst förmlich zu einer einer kleinen rosa Wolke die durch ihre kleine, heile Welt fliegt und plötzlich alles Scheisse findet,
was sie früher mal als hip, normal und notwendig betrachtet hat ! 🙏🌻🌞🌈😆

Ok, Spaß beiseite und zurück zum eigentlichen Thema.😁

Der vegane Atheist…

In dem Reim sprech ich von mir selbst, da ich früher eben genauso gelebt habe.
Ich gehörte einem Glauben an,
der meiner Sicht der Dinge,
einfach von Tag zu Tag, immer fremder wurde.

Ich muss dazu sagen, dass ich noch lange nicht vegan lebte, als ich aus der Kirche ausgetreten bin !
Aber es gab für mich eben schon damals sehr viele Gründe, kein Mitglied mehr zu sein.

Die ganze Heuchlerei,
das ganze Brainwashing und Prinzipien die einfach alles entschuldigen,
wenn man danach ordentlich beichtet !

Sorry aber das klingt für mich wie ein Aufruf zum scheisse verhalten, denn…
Wenn du danach beichtest is ja wieder alles in But… äh Margarine ! 😜

Ich meine Hallo ?
Was soll das ?

Um was ging es Jesus damals wirklich ?
Was war sein bestreben ?

Er versuchte nichts anderes,
als den Menschen etwas beizubringen.
Und was denkt ihr was das war ?

Nächstenliebe,
Respekt vor dem Leben,
Selbstliebe,
Friede im Herzen zu tragen und nicht nach Rache zu dürsten…
Verantwortung für sein eigenes Handeln zu übernehmen..

So interpretiere ich sein Lebenswerk und ich denke dass das der ein oder andere, das vielleicht sogar genauso sieht.

Ok soweit, so gut…
Was hat die Menschheit aber daraus gemacht ?
Ich meine was passiert seit ewigen Zeiten überall in der Welt ?

Wir führen Kriege,
dürsten nach Rache und Vergeltung.
Haben keinen Platz und keine Zeit für Nächstenliebe mehr,
weil wir durch die Welt hasten und gar nicht mehr wahrnehmen, was neben uns geschieht und was wir alles anrichten.
Wir töten zum vergnügen (Jagd, Safari, Sportfischen etc,) lassen töten und missbrauchen (Massentierhaltung, Milchindustrie etc.)
Wir entscheiden, wer leben darf und wer nicht !
Wir nehmen uns unheimlich wichtig und bezeichnen uns als die Krone der Schöpfung !

In Wirklichkeit aber, sind wir die größte Plage,
die diesen Planeten jemals heimgesucht hat !

Natürlich sind wir intelligent und haben es im Laufe der Jahrhunderte weit gebracht,
(wobei es eigentlich nicht gerade schlau ist,
seinen eigenen Lebensraum zu zerstören!) 🤦
Mit welchen Mitteln und zweitens wohin haben wir es gebracht ?

Ja, wenn die ganzen Verbrechen an der Menschheit nicht stattgefunden hätten,
wäre die Medizin heute nicht da wo sie heute ist.
Mit Sicherheit richtig, aber es wäre menschlich geblieben !

Und wohin führt uns all der Fortschritt ?
Weg von uns selbst,
immer noch mehr Technik,
noch mehr Dinge die man braucht um noch weniger selber zu denken !
Ja, selber denken ist anstrengend und
eine eigene Meinung zu haben, ist noch schwieriger !

Also überlassen wir sowas besser den Medien und plappern einfach das nach, was man uns erzählt.

Was uns zu unserem Glück fehlt, sagt uns Alexa.

Und sollten dann noch irgendwelche Ängste und Zweifel übrig sein,
gibt’s ja noch unsere lieben „Genussmittel“ die uns,
wenn auch nur kurz und voller Nebenwirkungen,
ein Gefühl von Freiheit und Größe suggerieren und uns ruhig stelln. 😙

*Achtung Ironie* !!!

So und nun,
nach gefühlten 100 Rundhouse Kicks gegen das System, gehts nun weiter mit dem Teil der Erleuchtung !
🙏🙏🙏🌈🌞🌈🌞🌈🌞🌈🌞🙏🙏🙏

🙈😙✌️

Ich möchte vorab nochmals sagen, das ich mich ausschließlich auf mich und meine persönlichen Erfahrungen und Eindrücke beziehe.
Denn jeder Mensch ist anders,
jeder interpretiert Dinge anders und jeder muss für sich selbst eine Richtung finden.

Ja, so kann man das schon sagen… 😁

Mit der Entscheidung, vegan zu leben, veränderst du nicht nur deine Essgewohnheiten…
Anfangs ist das bestimmt noch der Fall,
doch je länger du vegan lebst,
umso mehr verändert sich das Bild um dich herum …

Du nimmst plötzlich Dinge wahr, denen du früher nicht eine Sekunde deiner Aufmerksamkeit geschenkt hättest.
Du lernst mit einem Gefühl in Kontakt zu treten, das leider in der heutigen Zeit viel zu sehr vernachlässigt wird.
Es nennt sich Empathie,
und ist meiner Meinung nach,
das wichtigste aller Gefühle…

Wer mit seiner Umwelt mitfühlen kann,
sieht sie mit anderen Augen.

Soviel Vernichtung wegen Gier nach Macht,
würde nicht stattfinden,
wenn die Menschheit die richtigen Beweggründe in den Fokus rücken würde.

Ja, wir verfüttern Nahrung lieber an eingesperrte Tiere,
als sie Menschen zu überlassen, die sie zum überleben bräuchten.

Wir finanzieren seit Jahrzehnten Kriege und wundern uns jetzt, wenn das Elend an die Tür klopft ?!

Wir stellen uns hin und tun so, als würden all diese Menschen freiwillig Kopf und Kragen riskieren und zum Spaß flüchten.

Wir beuten arme Länder lieber aus,
als sie zu unterstützen,
Ist ja auch viel profitabler !

Ich weiss, ich schweife ab,
aber im Grunde gehört das alles zusammen.
Wir stellen einfach in sovielen Themen,
Wachstum und Profit vor die Menschlichkeit und das ist das Problem !

Wir hätten genug, um damit gemeinsam, friedlich zu leben.
Aber daran besteht kein Interesse.
Sei besser als der andre,
hab mehr als der andre.
Bullshit…
Es muss reichen, nicht mehr und nicht weniger !

Wir sollten lernen zu schätzen was wir haben und wieviel Freude es macht zu teilen.
Aufhören, mit diesem Konkurrenzdenken,
dieser Angst das uns einer die (Soja) Wurst vom Brot klaut !

Vegan leben befreit und macht happy,
es fühlt sich unheimlich geil an, keine Leichenteile mehr zu verdauen.
Zu wissen dass man diesen Apparat nicht mehr unterstützt beruhigt und entspannt die Seele.
Es fördert den Blick auf die Dinge die so unfassbar wichtig sind und die uns soviel mehr geben können, als Konsum und Geld…

Ich kann jedem nur empfehlen,
vegan einfach mal auszuprobieren.
Es ist soviel einfacher, schmeckt soviel besser und fühlt sich soviel geiler an, als man sich vorstellen kann !

Wenn ihr Fragen habt, nur her damit !? 😁👍

in diesem Sinne

Peace out

mfg Ralfedo

Zu sich selbst finden, aber wie ?

Wir kommen unbefangen auf die Welt,
sind offen für alles,
kennen keine Grenzen,
denken noch groß und in erwachsenen Augen „kindisch“ !

Unser Gehirn reagiert ständig auf zich Informationen. Fernsehen, Bekannte, was wir selbst erleben, einfach alles was wir erfassen, verarbeitet unser Inneres und formt daraus das, was wir im Spiegel sehen.
Daraus übernehmen wir Dinge die wir toll finden in unsere eigene Art und Weise.

Bei dieser ganzen Flut an Informationen und Daten, vergessen wir nur leider zu häufig, den Input zu regulieren. Wir begeben uns in den nächsten Tag und gehen…
Wir gehen den Weg,
der vor zich Jahren freigelegt,
geebnet oder selbst gepflastert wurde.

Ich will damit sagen, das wir alle von Kindesbeinen an, Einflüssen folgten die uns prägten und zu dem werden ließen, was wir heute sind.

Ok, soweit so gut, klar, das muss ja auch so sein, ich meine woher, wenn nicht von außen wollen wir auch eine Richtung bekommen.
Wir starten bei null und fangen dann mit Daten sammeln an.
Unser Umfeld gibt Werte und Ansichten an uns weiter.
Alle glauben an Gott, glaubst du auch an Gott.
Aber ist das wirklich DEINE Meinung oder stimmt man bei vielen Dingen im Leben einfach zu,
ohne zugestimmt zu haben ?

Wir schliddern viel zu oft in die nächste Episode,
ohne hin und wieder mal den Pauseknopf zu drücken und uns erstmal damit auseinandersetzen
um dann zu entscheiden, ob wir das gerade wirklich wollen,
oder ob wir nur zustimmen,
weil man das nunmal so macht,
das halt so ist und weil das alle tun…

Wir vergessen dabei häufig, auf uns selbst zu hören und folgen einfach den Daten und Infos die bereits von außen kamen und auf unserer Festplatte liegen.

Je älter wir werden, je mehr Input wir in uns tragen, umso mehr Möglichkeiten erschließen sich uns,
wir selbst zu werden !
Eigenständig, mit unseren Ansichten und unserer Art zu leben.

Doch die Welt in der wir leben,
trimmt uns von Anbeginn darauf, zu folgen..
Diesen Weg zu gehen,
so zu denken
und diesen Göttern zu folgen.
Wir werden eingeschult, lernen das was irgendwelche Leute festgelegt haben, weil sie der Meinung sind,
dass wir das wissen müssen !
Diese Form annehmen,
damit wir später in die bereitgehaltenen Förmchen passen.

Eine Gesellschaft, die zuviele Fragen stellt,
ist nunmal schwierig zu lenken !
Sowas wünscht sich keine Regierung,
also wird agribisch versucht,
Ideale zu schaffen,
DIE Lösung aufzuzeigen,
und DAS leben zu vermarkten,
wofür es sich lohnt aufzustehen.

Welches ist das ?

Je besser und kompatibler wir später sind,
desto mehr nutzen haben wir für diese Gesellschaft.
Werde ein fleißiges Zahnrad in der riesigen Maschine,
der es in erster Linie um Profit,
Wachstum und noch mehr Profit geht.

Lerne was anständiges, gründe eine Familie,
erzieh deine Kinder zu braven, folgsamen, gesetzestreuen Bürgern, die keine Fragen stelln !

Und ganz wichtig… Konsumiere, was wir dir sagen.
Kaufe schön brav alles dass,
was wir dir über jahre durch sugsessive, unterschwellige Hirnwäsche eingebleut haben.
„Echte Kerle brauchen Fleisch“
„Die Milch macht’s“
„Bier ist Grundnahrungsmittel“
„Rauch erstmal eine und entspann dich“

Sei immer genau so satt und träge,
das es für die Leistung reicht, die du erbringen sollst, dann stellst du keine unliebsamen Fragen,
machst einfach weiter wie bisher und die Maschine läuft.

Wenn ihr meine Meinung hören wollt,
warum soviele junge Ehen in die Brüche gehen,
Menschen im besten Alter plötzlich alles hinschmeißen und was neues anfangen,
Menschen an Leistungsdruck kaputt gehn und wieder andere,
trotz Reichtum die ärmsten Schweine sind…?!

Ich denke es liegt einfach daran,
dass viele einfach nie, oder viel zu spät damit anfangen,
auf sich selbst zu hören…
Du musst nicht 7 Tage arbeiten, wenn du nicht möchtest.
Du brauchst auch nicht das Haus, nur weil’s größer ist,
als das Haus des Nachbarn.
Du musst auch keine Kinder und n Hund haben,
wenn du nicht willst !
Das einzige was du definitiv irgendwann musst,
ist sterben !

Und bis es soweit ist,
solltest du aus deiner Zeit das machen,
was DU möchtest,
nicht was dir eine Gesellschaft versucht einzutrichtern !

Es gibt nicht DEN Job,
DAS Auto oder
DAS Leben, das man leben muss.

Es soll sich richtig anfühln und Spaß machen, so wie es früher einmal als Kind gewesen ist…
Werde wieder „kindisch“ ?! 😉✌️

Peace out

mfg Ralfedo